Rechtslage Schweiz

In der Schweiz gibt es ähnliche Regelungen für Cannabis wie in Österreich. Besitz und Handel sind strafbar. Für den Anbau gibt es keine Höchstgrenzen des THC-Gehalts. Jedoch ist die Aufzucht von Cannabis zur Drogengewinnung verboten. Eine Meldepflicht für Hanfbauern gibt es nicht.

Die Drogenpolitik in der Schweiz ist sehr liberal. Der Besitz kleiner Cannabismengen und der Cannabiskonsum werden in der Regel nicht strafrechtlich verfolgt, sondern die Drogen lediglich beschlagnahmt. Drogentests werden eher selten durchgeführt.

Einige Zeit lang wurde THC-reiches Marihuana in Forum von sogenannten Duftsäckchen in Hanfshops legal verkauft. Der Verkauf dieser Duftsäckchen ist seit längerem jedoch ausdrücklich verboten. Cannabis wird jedoch weiterhin in vielen Geschäften unter dem Ladentisch verkauft und so sind Konsumenten nicht unbedingt auf den Straßenverkauf oder private Verbindungen angewiesen.