Homöopathie

Auch in der heutigen Homöopathie kommt der Hanf zum Einsatz. Dabei wird genau zwischen Cannabis indica (indischer Hanf) und Cannabis sativa (Nutzhanf) unterschieden. Cannabis sativa wird bei Urinverhalt, Erkrankungen der Harnwege (Tripper, Entzündung des Penis) und Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. Cannabis indica nützt man zur Behandlung von Asthma, Impotenz, Appetitlosigkeit, sexueller Erschöpfung, Albträumen und Nervenleiden.