Grüner Star

Beim grünen Star ist der Augeninnendruck stark erhöht, was bis zur Erblindung führen kann. Dies kann mit Cannabis gut behandelt werden. Ohne operativen Eingriff, sondern alleine durch Cannabisrauchen, kann der Augeninnendruck wieder auf normale Werte gesenkt werden.

Da für diesen Effekt nicht das berauschende THC, sondern die kaum psychoaktiven Stoffe Cannabinol (CBN) und Cannabidiol (CBD) verantwortlich sind, kann eine therapeutische Anwendung auch mit THC-armen Cannabisprodukten erfolgen.